Synodaler Prozess der KAÖ

Erste Phase: Ideen sammeln und Arbeitsdokument weiterschreiben bis 31.7.2021

Arbeitsdokument zum Herunterladen hier

Papst Franziskus hat die Ortskirchen und ihre Organisationen zu einem Synodalen Prozess eingeladen, unter dem Thema „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission“.

„Die Katholische Aktion Österreich hat den einhelligen Beschluss gefasst, diese Einladung sehr gerne anzunehmen und einen eigenen synodalen Prozess zu starten.

Uns ist dabei wesentlich, dass wir nicht nur über Synodalität als solche beraten, wie sie aussehen kann und soll und welche Veränderungen dafür in unserer Kirche notwendig sind. Wir wollen diese Synodalität praktizieren im Blick auf die Aufgaben, die sich auch der Katholischen Aktion für die Sendung der Kirche in der Welt von heute stellen.

In einem beiliegenden Dokument geben wir nähere Informationen über den Synodalen Prozess der KA und legen eine erste Sammlung von Anliegen, Ideen und Lösungsvorschlägen vor. In einem ersten Schritt sind die Teilnehmer eingeladen, die Themen zu ändern, zu ergänzen oder zu streichen und das so bearbeitete Dokument an die Arbeitsstelle für kirchliche Sozialforschung (Prof. Paul M. Zulehner) zurückzuschicken. Paul Zulehner, der auch Geistlicher Assistent der KAÖ ist, unterstützt uns in diesem Prozess wesentlich. Die Rückmeldung soll bis 31. Juli erfolgen.

In der anschließenden Auswertung werden die Rückmeldungen zusammengefasst und die Themen und Anliegen der KA in diesem Synodalen Prozess entsprechend weiterentwickelt. Diese Liste wird dann im Internet veröffentlicht mit der Bitte an die Teilnehmer des Prozesses, die Themen zu priorisieren. Diese Priorisierung soll bis 15. September erfolgen. Bei der KAÖ-Konferenz Ende September wird die Auswertung bereits vorliegen. Um diese Zeit wird auch der Vatikan laut eigener Ankündigung seinen Fragenkatalog zu dem Synodalen Prozess veröffentlichen. Wie die KA dann im Detail weiter vorgeht, wird auf der Konferenz beraten.

Als KA wollen wir diesen Synodalen Prozess nicht nur für uns selbst durchführen. Wir laden auch andere Gruppierungen, Bewegungen, Organisationen, Diözesen und interessierte Einzelpersonen ein, sich daran zu beteiligen.“

Für die Geschäftsführung der KAÖ

Leopold Wimmer, Präsident